MadeToPrint Auto

Wichtigste Funktionen

  • Erweiterte PDF-Prüfung mit ’PDF Post-Process’:
    PDF-Dateien im Anschluss an die Ausgabe auf zuvor definierte Anforderungen hin überprüfen
  • mehrere Ausgabeschritte kombinieren und gleichzeitig ausführen:
    Job-Sets anlegen, in denen mehrere Ausgabeschritte/Jobs zusammengefasst sind
  • Ansteuerung beliebig vieler Ausgabe-Kanäle:
    parallel verschiedene Drucker ansteuern bzw. eine oder mehrere Dateiausgaben erzeugen
  • Einzelne Parameter flexibel exportieren mit ’Parameter Overrides’:
    bestimmte Parameter-Anpassungen “on-the-fly” im Job-Set vornehmen – flexibel und ohne großen Zeitaufwand
  • effiziente Ebenenorganisation mit ’MadeForLayers‘-Funktionaliät:
    logische Ebenenkombinationen definieren und mit nur einem einzigen Klick sicherstellen, dass allen Ebenen die korrekte Sichtbarkeit zugeschaltet wurde; einfach zwischen regionalen bzw. sprachspezifischen Versionen oder zwischen technischen, marketingorientierten sowie rechtlichen Ansichten im selben Dokument schalten
  • Export in verschiedene Datei-Formate:
    InDesign-Dokumente als JPEG, PDF, interaktives PDF, EPS, PostScript, INX, SWF, IDML, Flash oder InDesign Packages exportieren
  • individuelle Ebenen-Verarbeitung:
    Ebenen flexibel kombinieren und als Varianten ausgeben, z.B. für mehrsprachige Dokumente oder regionale Versionen
  • automatische Benamung von Dateien und Ordnern:
    unter Verwendung von Token (Variablen) das Ziel für Datei-Export – sowohl den Dateinamen wie auch den oder die Ordnernamen – automatisiert und dynamisch festlegen; eine Token-Auswahl-Liste erleichtert die Konfiguration
  • flexible Verarbeitung von Dateien/Ordnern/Büchern:
    aktuelles Dokument, alle offenen Dokumente, alle Dokumente in einem Buch oder einen ganzen Ordnern verarbeiten
  • Dokument-Prüfung vor der Ausgabe:
    Dokument auf fehlende/geänderte Links oder nicht geladene Schriften prüfen
  • Schriften laden und Bilder aktualisieren:
    benötigte Schriften laden und geänderte Bilder aktualisieren
  • Einzelseiten-Ausgabe:

    festlegen, dass alle Seiten oder auch Montageflächen eines InDesign-Dokuments einzeln ausgedruckt bzw. exportiert werden
  • Infoleisten-Erstellung:
    eine Infoleiste einrichten, die in der Druckausgabe und im EPS bzw. PostScipt-Export auf dem Kopf jeder Seite mit ausgegeben wird
  • Stapel-Verarbeitung mit Script-Unterstützung:
    alle Dokumente in einem bestimmten Ordner ausgeben und wahlweise Skripte vor oder nach jedem Verarbeitungsschritt ausführen
  • Verpacken-Option:

    separat oder als Teil des Job-Sets die InDesign-Verpacken-Funktion ausführen und Bilder, Schriften, Profile, Einstellungen für ein InDesign-Dokument in einem Ordner sammeln
  • Ausschieß-Option:
    
professionell ausgeschossene PDFs erzeugen; große Auswahl an sofort verwendbaren Ausschieß-Mustern wird mitgeliefert, optional eigene Ausschießmuster definieren
  • Distiller-Option:

    diese Option erlaubt es, PDF-Dateien via PostScript und Acrobat Distiller zu erzeugen
  • Seitenränder sichtbar machen:
    
individuell konfigurierbare Linien erzeugen, um Seitenränder hervorzuheben; Linienart, Position, Farbe, Linienstärke und Deckkraft können variiert werden
  • PostScript-Expert-Option:
    
beim Drucken oder Exportieren über PostScript eigenen PostScript-Code über wählbare Snippets einbinden für spezielle Anpassungen
  • Auto-Job-Priorisierung:
    Reihenfolge der Job-Abarbeitung selbst bestimmen, um wichtigere Jobs zu Anfang ausführen zu lassen

Anbindung an Redaktionssysteme

  • Anbindungs-Optionen:
    vjoon K4, WoodWing Enterprise, Van Gennep PlanSystem4, Quark Publishing System
  • statusbasierte MadeToPrint-Job-Ansteuerung
  • hält Publikationsschritte auf aktuellem Stand und überwacht Ausgabezustände
  • Ausgabe-Verlinkung zu Artikeln, Bildern oder Layoutbedingungen/-zuständen innerhalb des Redaktionssystems
  • unbeaufsichtigte Prüfung von Layouts
  • aktualisiert Inhalte unmittelbar vor der Ausgabe
  • checkt Layoutsicherungen in die Datenbank des Redaktionssystems ein

Eine komplette MadeToPrint Funktions-Übersicht erhalten Sie hier.