enfritespl

Neue MadeToPrint-Version für InDesign CS6-CC 2018 verfügbar

Berlin - 11. April 2018 - axaio software, Entwickler von Lösungen für PDF-Ausgabe-, Druck- und Redaktions-Workflows für den Publishing- und Print-Markt, gibt die Verfügbarkeit der Update-Version 2.7.309 von MadeToPrint für InDesign CS6-CC 2018 bekannt. Die neue Version enthält eine neue Funktion und einige Verbesserungen.

axaio MadeToPrint ist ein Plug-In für u.a. Adobe InDesign und InDesign Server zur standardisierten Druckausgabe. MadeToPrint ist in drei verschiedenen Automatisierungsstufen erhältlich – Standard, Auto und Server – passend zu jeder Kundenanforderung. Die Server-Version von MadeToPrint automatisiert Druck-Workflows, die mit Adobe InDesign Server arbeiten, um kostengünstig und auf höchstem Qualitätsniveau zu produzieren. Die Multi-Instanz-Version des InDesign Servers in Kombination mit MadeToPrint Server ermöglicht die parallele Verarbeitung einer großen Anzahl von MadeToPrint-Jobs.

Was ist neu?

Eine neue Version von MadeForLayers wurde in MadeToPrint integriert, um die Unterstützung von Processing Steps-Metadaten zu verbessern. Von nun an werden diese Metadaten hinter den jeweiligen Ebenennamen, falls welche vorhanden sind, angezeigt. Die Processing Steps Metadaten ermöglichen es, jeder Ebene standardisierte Begriffe/Bezeichnungen hinzuzufügen, um die Ebenen in nachfolgenden Verarbeitungsschritten des Workflows besser identifizieren zu können, um eine korrekte Weiterverarbeitung zu garantieren.

Außerdem wurde im XML-Jobticketmodus von MadeToPrint eine neue Funktion hinzugefügt – die zusätzliche Option zur <Einzelseitenausgabe>. Mit diese Option kann der Anwender zusätzlich definieren, ob das eingehende Dokument als Einzelseiten ausgegeben werden soll. Diese Auswahl überschreibt die bestehende MadeToPrint Einzelseitenausgabe-Einstellung. Außerdem enthält der XML-Jobticketmodus ab jetzt mehr Ausgabe-Informationen und zwar welcher InDesign/InDesign Server (Port) die Ausgabe verarbeitet hat, sowie Details zur Verarbeitungszeit und -dauer der Ausgabe.

Desweiteren wurde die MadeToPrint Server-Benutzeroberfläche verbessert. Man kann jetzt im MadeToPrint Server-UI sehen, ob für alle eingestellten Verbindungen der Server läuft.

Eine vollständige Liste der Verbesserungen und Fehlerbehebungen von MadeToPrint finden Sie hier:

Preise & Verfügbarkeit

Die neue MadeToPrint-Version ist ab sofort verfügbar. Die Preise für MadeToPrint beginnen bei € 349 für die Standard-Version, über € 2 490 für die Auto-Version und ab € 3 990 für die Server-Version (für Adobe InDesign CC Server). Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: k.zander@axaio.com.

Die neue MadeToPrint-Version sowie eine kostenlose 30-Tage-Testversion sind auf der axaio-Website verfügbar:

Praktische Tutorials gibt es hier.

Über axaio software

axaio software optimiert Ausgabe-, Druck- und Redaktions-Workflows für Adobe InDesign-, InCopy-, Illustrator- und QuarkXPress-Umgebungen. Das Hauptprodukt MadeToPrint sorgt für eine erhöhte Zuverlässigkeit bei der PDF-Ausgabe, bei Druckausgabeprozessen und beim Export in verschiedenste Dateiformate und lässt sich nahtlos in Redaktionsumgebungen integrieren, die auf vjoon K4, WoodWing Enterprise, Van Gennep PlanSystem4 oder Quark Publishing Platform basieren. Ein weiteres Thema, mit dem sich axaio software befasst, ist die Erstellung barrierefreier Dokumente aus Adobe InDesign, die immer mehr an Bedeutung zunimmt. Lösungen von axaio software sind weltweit in Verlagen, Druckereien, Kreativ-Agenturen, Prepress-Unternehmen und im Verpackungsdruck im Einsatz. axaio software unterstützt den internationalen PDF-Standard und ist aktives Mitglied in der PDF Association.

Für weitere Informationen: www.axaio.com.

Pressekontakt

Four Pees
Justine Trio
Tel: +32 9 237 10 00
justine.trio@fourpees.com
www.fourpees.com